PUBG_Spielvorstellung_

Spielvorstellung: PlayerUnknown’s Battlegrounds

Letztes Update: 07.11.2019

Arbeit, Kinder, Battlefield … wie auch immer die Ausreden lauten mögen. Irgendwann hat es die ursprüngliche 0815-Runde zerstreut. CS:GO spielen zwar noch einige – und hey, CS:GO is life – der Rest aber spielt aktuellere Spiele. Mitte 2017 zwischen BF1 und BFV aber kam wie aus dem Nichts ein neues Genre: Battle Royale. Das Spiel unserer Wahl: PlayerUnknown’s Battlegrounds (kurz PUBG). Battle Royal war der nächste unumgänglichen Spieletrend und PUBG war quasi der Vorläufer. Die Spielerzahlen sind in kürzester Zeit durch die Decke gegangen, jeder spielte nur noch PUBG. Wir haben die Chance genutzt um mal wieder mit allen zusammen zu spielen. Und nach zwei Jahren kann man sicher sagen: PUBG ist gekommen um zu bleiben.

weiterlesen

Kommentare

  1. Hanni says:

    Ich glaube eine, oder DIE Motivation, ist es als letzter am Leben zu sein. Ist klar. Und egal wie gut man ist, (fast) immer auf Platz 1 wie bei Battlefield landet man glaube ich nie bei PUBG.

  2. CrAzYLuKe says:

    Klingt super, danke für die ersten ausführliche Einschätzung!
    Denke eine wirklich gute Option um die Zeit zwischen den DLCs von BF1 zu überbücken.. Hoffe des der Langzeit Spaß bei dem Game auch irgendwie gegeben ist, da man sich ja nicht wirklich etwas freispielen kann oder „Aufgaben“ hat. Solange des Teamplay allerdings stimmt könnte ich darüber hinweg sehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr artikel Alle anzeigen

PUBG: Tiger, Kiki und Respawn
PUBGUpdate
28/5/2021

PUBG Sanhok-Remaster (Patch 8.1)
PUBGUpdate
21/7/2020

PUBG startet Ranked Mode
PUBG
19/5/2020