Atlanta ELEAGUE Major 2017

Hinweis: Der YouTuber YouWrong lädt seit Sonntag Zusammenfassungen für jedes Spiel des ELEAGUE Majors hoch. Durchschnittlich dauert ein Video 10 Minuten. Super wenn ihr nicht die Zeit oder Ausdauer habt die Matches zu gucken oder wenn ihr einfach eins zwischendurch verpasst habt.

Update 29. Januar 2017 22:05:

Astralis gewinnt Atlanta 2017.

Update 26. Januar 2017 11:16:

Die Teilnehmer für die Playoffs stehen fest. Vom 27. bis 29. Januar spielen folgende Paarung um den ersten MAJOR-Titel im Jahr 2017 – den Legend-Platz und somit die sichere Teilnahme am nächsten Major haben sie schon jetzt.

Atlanta 2017 – ELEAGUE Major Playoff Teilnehmer und Viertelfinale:

Natus Vincere vs. Astralis
Fnatic vs. Gambit
Virtus.Pro vs. North
FaZe Clan vs.  SK Gaming

Orginal Mitteilung vom 22. Januar 2017:

Das erste CS:GO Major 2017 ist soeben gestartet. Nach dem 2016 nur zwei anstatt drei Major Events stattgefunden haben, wurde das ELEAGUE Major sicherlich sehnsüchtig erwartet. Bevor ich zu den Infos für das 1-Million-Dollar-Turnier komme, sei an dieser Stelle noch mal angemerkt, dass im letzten Jahr weniger große Turniere gefordert wurden. Das ging von den Fans aus, weil es einfach ein Überangebot an Events als Zuschauer gab, aber auch von den Profispielern, die mit der Fülle an Turnieren überlastet waren. Nun gibt es nach einer längeren Pause wieder ein Major. Was sagt ihr dazu? Fühlt es sich besser an als die letzten Male?
Nun aber ACTION (jetzt neu auf youtube!):

Alternativ könnt ihr hier den deutschen Stream von 99damage angucken. Der Zeitplan sieht so aus, dass wir bis Donnerstag die Gruppenphase im neuen Swiss-System sehen, ab Freitag dann die Playoffs mit Finale am Sonntag. Auch wieder stattfinden wird das Showmatch am Finaltag. Am Freitag und Samstag gucken wir in Bremen wieder gemeinsam; wer also Bock hat ist wieder herzlich eingeladen. Genaue Zeitpläne, die Teams, Ergebnisse und mehr gibt es auf den unten aufgelisteten Seiten.

Das Preisgeld beträgt insgesamt 1 Mio US Dollar, aufgeteilt ergibt das für Platz 1 500.00 $, Platz 2 150.000 $, 3 und 4 70.000 $, 5 bis 8 35.000 $ und Platz 9 bis 16 8.759 $. Zum ersten Mal geht ein CS:GO Turnier über eine ganze Woche. Für die Fans und Zuschauer gibt es neben hoffentlich spannenden Spielen auch wieder das Pick’em Challenge, bei dem man wetten kann und je nach Ergebnissen eine Medaille am Ende bekommt. Wer seine Wetter aber bis heute nicht gesetzt hat, hat bereits Pech gehabt, da nicht mehr auf jedes Match gewettet wird, sondern auf die 8 Teams die weiterkommen (… und das Team welches 3:0 und das Team was 0:3 aus der Gruppenphase geht).

Ansonsten viel Spaß und ich hoffe wir sehen uns am Wochenende. Ach und ich werde noch versuchen hier am Ende des Tages immer eine Zusammenfassung zu schreiben, ganz kurz gehalten natürlich.

Coverage & Streams:


Sonntag, Tag 1: Ein spannendes Spiel, ein deutlicher Verlierer und eine Überraschung

Ich fasse zusammen. Angefangen mit Gambit vs. North gab es die erste wichtige Entscheidung. Von der Leistung beide recht nah beieinander, musste North (ehem. Dignitas) die erste Klatsche (16 : 8) kassieren. Im nächsten Match am Montag geht es für die Dänen spannend weiter gegen Fnatic, welche am heute mit 10 : 16 gegen die Franzosen von G2 ihr erstes Match abgegeben haben. Dagegen schon erwarteter, konnte SK als Mit-Favorit ihren ersten Sieg gegen HellRaisers holen (16 : 7).
Nicht ganz so lässig aber auch einen Sieg konnten Virtus.Pro gegen OpTic Gaming – Polen vs. Kanadia – mit 16 : 13 das zweit engste Ergebnis einfahren. Das deutlichste Ergebnis und damit der Verlierer des Tages war leider die deutsche Organisation mousesports. mouz musste sich mit 3 : 16 auf cbble gegen Na’Vi (dem nächsten Titelanwärter) geschlagen geben. Im Vergleich zu Na’Vi, welche eine sehr solide Leistung gezeigt haben, waren die Mäuse einfach zu schwach. Es gab zwar vereinzelt gute Runden, aber insgesamt war es einfach kein spannendes Spiel.
Kurz darauf folgte dann das Spiel des Tages: Team Liquid vs Team EnVy auf cache. Nach dem es bereits 9 : 15 sichr für die Franzosen aussah, konnte sich das einzige US amerikanische Team des Turnieres noch nach einen 5-Kill-Clutch durch den AWP’ler jdm fangen und die erste Overtime des Turnieres rausspielen. Darauf folgten zwei spannende weitere Overtimes, bis dann doch ein 21 : 25 für EnVy das Spiel beendete. Nach 1:45 Stunden auf einer Map das längste und spannendste Match des Tages. Ach komm, da führe ich hier unter der Zusammenfassung doch gleich die Kategorie MdT ein!
Anschließend übarrschte noch GODSENT mit einem Sieg, oder viel mehr enttäuschte Astralis mit einer Niederlage (Ast 6 : 16 GOD) und F3 verlor erwartet mit 9 : 16 gegen FaZe.
Die Paarungen für morgen stehen nun auch schon fest. mouz könnte hier einen Sieg gegen HellRaisers holen und so im Turnier bleiben. Spannend wirds für VP vs G2, GOD vs. Gambit, NaVi vs. EnVy.

Match des Tages: Team Liquid vs. EnVyUs
Szenen des Tages: jdm (Liquid) 1vs5Rush (OpTic) 4k
Abendbrot: Pastinaken, Kürbis, Kokosnuss – Pfanne mit Reis.

Montag, Tag 2: mouz sichert ersten Sieg, für North wird es eng

Tag zwei ist durch und mouz konnte im ersten Spiel mit 16 : 7 des Tages einen Sieg gegen HellRaisers verbuchen. NaVi gewinnt gegen EnVy mit 16 : 6 und kann somit weiterhin noch ungeschlagen in die Playoffs. Die Europäer von FaZe müssen sich leider knapp in der Overtime (17 : 19) gegen SK geschlagen geben, haben aber durchaus noch Potential weiterzukommen, wobei das nächste Spiel gegen Liquid nicht ganz so einfach wird. Die konnten gerade so mit 16 : 14 gegen Flipsid3 gewinnen, welche gegen OpTic in ihrem ggf. letzten Match keinen einfach Gegner haben und nun wirklich als erste aus dem Turnier ausscheiden könnten. North konnte nicht mit olofmeister & Co von Fnatic mithalten und vergibt eine gute Führung und verliert am Ende mit 13 : 16. Gegen HellRaisers sollte dann aber doch noch mal ein Sieg für die ehemligen Dignitas Spieler vom Copenhagener F.C. drin sein. Fnatic spielt übrigens mit einem Sieg und einer Niederlage als nächstes gegen unsere Mäuse. Astralis liefert ein spannendes Spiel (das hab ich geguckt) gegen OpTic ab (12 : 16) und muss sich als nächstes gegen die Franzosen von G2 durchsetzen. GODSENT  gibt sich als letztes skandinavisches Team gegen Gambit geschlagen und spielt mit einem Sieg und einer Niederlage als nächstes gegen EnVy. Das letzte Match des Tages konnten die alten Säcke von VP knapp mit 16 : 14 gegen G2 für sich entscheiden und spielen damit als nächstes im Ost-Europa-Matchup gegen Gambit.
Freut euch heute auf ein cooles Spiel zwischen mouz und Fnatic – ich gönne es Mousesports (aber bloß cbble bannen!). Es wird spannend.

Match des Tages: Virtus Pro vs. G2
Szenen des Tages: TaZ & Snax 2v5Neo 1v2Niko 4k (Nikos view)
Abendbrot: Zwei Scheiben Brot mit Spiegelei und spanischen Käse

Dienstag, Tag 3: mouz bricht wieder ein und die letzten beiden Runden stehen an

Und wieder startet der Spieltag mit mouz. Gegen Fnatic können sie einen starken Start hinlegen, brechen dann aber ein und verlieren mit 16 : 11 viel zu deutlich. Anmerkung von mir: Fnatic scheint mit dem Ausnutzen von Off-Angles viel zu viele Kills geholt zu haben. Auf dust2 z.B. auf der Kiste nach dem Ausgang von Tunnels zu B und einfach nur in ungewohnten Ecken warten und keiner der mouz Spieler hat diese Position auf dem Schirm. Schade eigentlich.
Bei GODSENT sah es dagegen aber richtig mies aus. JW heulend hinterm Monitor nach dem Match sagt alles: 3 : 16 auf cache gegen kennyS und EnVy. Da läuft etwas nicht ganz richtig. Mal sehen was an den Gerüchten dran ist, dass Fnatic nach dem Major wieder eine Reunion mit dem alten Lineup mit olofmeister und Krimz machen möchte. Unser Copenhagen F.C. (North) konnte bisher auch nicht überzeugen. Nun reichte es gerade so zu einem 19 : 15 in einer OT gegen HellRaisers, welche damit als erstes Team aus dem Turnier ausgeschieden sind. Mit 10 : 16 gibt Gambit um Spieler Dosia ihr erstes Match ab und Virtus.Pro zieht als erstes in die Playoffs ein. Danach kann sich Astralis mit 16 : 5 gegen G2 beweisen und braucht nur noch einen Sieg für die Playoffs, was im nächsten Match gegen SK aber nicht so einfach werden wird. Wobei, gegen Na’Vi konnte der brasilianische Mit-Titelanwärter SK mit 3 : 16 nicht wirklich überzeugen, vielleicht läuft es gegen Astralis dann ja wieder besser. Na’Vi ist damit als zweites Team ungeschlagen in den Playoffs und ist derzeit mit der konstantesten Leistung mein Favorit für den Titel. Später am Abend spielten dann noch Liquid und FaZe Clan, ein spannendes Spiel. In der zweiten OT mussten sich Hikos Jungs dann aber den Europäern geschlagen geben und bekommen nach einem 18 : 22 morgen gegen mouz ihre letzte Chance auf die Playoffs. So funktioniert übrigens das Swiss-System: mouz und Liquid haben beide einen Sieg und zwei Niederlagen. Der Verlierer des Matches fährt nach Hause, der andere bekommt danach die wirklich letzte Chance auf den Legend Status.
Im letzten Match scheiden Flipsid3 ohne einen Sieg aus dem Turnier aus (13 : 16) und OpTic ist eine Runde weiter und spielt morgen gegen GODSENT.

Mit Runde 4 und 5 starten morgen die letzten beiden des Swiss-Systems und damit der Vorrunde. In 9 Matches werden die letzten Teilnehmer der Playoffs von Freitag bis Samstag erspielt.

Match des Tages: Team Liquid vs. FaZe Clan
Szenen des Tages: Krimz 4k vs. mouzPasha tripple nade
Abendbrot: Tortellini angebraten in spanischem Olivenöl und Tomatenmix

Mittwoch, Tag 4: Die Legends stehen fest; Mouz wieder nicht dabei und kein amerikanisches Team in den Playoffs

Die Legends stehen fest. Das erste Match des Tages spielt North gegen G2 und kann mit einem 16 : 9 Sieg eins von zwei französischen Teams aus dem Turnier schmeißen. Das zweite französische Team EnVy musste sich ebenfalls gegen Fnatic mit 11 : 16 geschlagen geben. Damit ist Fnatic weiter und EnVy muss noch ein mal in Runde 5 gegen FaZe rann. Letztere hatten ein sehr spannendes und knappes Spiel gegen Gambit auf overpass, welches 14 : 16 ausgegangen ist und Dosio und seine Gang sind damit ebenfalls weiter.
Mouz. Ja Mouz. Leider eine katastrophale Leistung im letzten Spiel gegen Liquid. Mit 4 : 16 auf de_newke einfach nur eine Blamage. Die Jungs tun mir leid. Erste Forderungen Niko von Mousesports freizukaufen wurden bereits ausgesprochen. An sich ein gutes Team aber wenn es um etwas geht, dann knicken die Jungs hart ein. Gerade Spiidi und Dennis waren nach dem Match sehr niedergeschlagen.
Die beiden letzten Matches in Runde 4 waren einmal GODSENT gegen OpTic, welche mit einem 16 : 8 im Turnier bleiben und die Kanadia nach hause schicken. Ebenfalls super spannend konnte SK gegen Astralis ein 19 : 17 in einem weiteren Match mit Overtime schlagen und sichert sich damit wieder einen Legend-Spot.
So nun sind auch die letzten Spiele der Nacht durch und ich fasse Runde 5 zusammen: das Team des F.C. Copenhagen konnte sich in der Overtime mit 19 : 17 gegen JW und seine Jungs durchsetzen, damit ist North weiter, GODSENT wird zu HOMESENT. FaZe gewinnt 16 : 11 gegen EnVy und führt damit die Tradition weiter, dass kein französisches Team einen Legend Spot bekommt. Im letzten Spiel des Tages besiegelt Astralis das was die meisten schon befürchtet haben: no american team in the playoffs, no team from the u.s. with a legend spot. Das sollte für einige Amerikaner die ja so patriotisch unterwegs sind ein Problem darstellen die Playoffs zu gucken. HAHA! Wenn es rein um das Team geht, hätte Liquid es meiner Meinung nach mehr verdient, wobei ich es auch Astralis gönne.

Match des Tages:
Szenen des Tages: Pimp warming up
Abendbrot: Müsli und Cini Minis mit Milch

Zum Abschluss der Gruppenphase noch zwei Tweets: F.C. Copenhagen gratuliert seinen Jungs zu den Playoffs und CSGO im NBA Studio.

weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.