Artikel_Battlefield One_

Eine Lobeshymne auf Battlefield 1 und ein Goodbye

Nach zwei Jahren Entwicklungszeit ab Release ist Battlefield 1 endlich fertig. Ein Spiel welches seinesgleichen sucht. Grafik und Sound erzeugen die perfekte Atmosphäre. Seit Bad Company 2 überzeugt die Frostbyte-Engine bei Battlefield immer wieder aufs Neue, doch dieses mal haben DICE sich selbst übertroffen. Und das alles eingepackt in ein neues Szenario: 1. Weltkrieg, das gab es noch nie bei einem Tripple-A-Shooter.
Und doch gibt es die andere Seite der Medaille: Wir haben so viel geflucht und wurden so oft enttäuscht. Entwickler DICE hat viele Fehler gemacht und die Begeisterung immer wieder ausgebremst. Am Ende bleibt die Erinnerung an ein Spiel das am Ende perfekt war aber auf der anderen Seite so viel Potential verspielt hat. Nun ist es an der Zeit und Battlefield 1 verschwindet im Zwei-Jahres-Releasezyklus und Battlefield V wird das Erbe antreten. Ein Rückblick. Vorweg zum Einstimmen das Abschieds-Video von Jackfrags.

Ein holpriger Start

Diejenigen die mit mir BF1 gespielt haben werden sich jetzt wahrscheinlich fragen: „schreibt gerade wirklich Jan diesen Artikel?“, denn wenn es darum ging sich über den Entwicklungsstand aufzuregen, dann war ich meist am lautesten. Ja und das war auch berechtigt. Denn wir haben so lange auf den 1. DLC gewartet und in Hinsicht auf die Bugs gab es immer nur ein Update im Monat. Das gängige Szenario war also: 1. Bug gefunden 2. Bis Monatsende auf Patch warten 3. Patch da, neuer Bug inklusive; und wieder von Vorne.
Das wäre alles nicht nötig gewesen hätten sie mit dem Release noch ein wenig gewartet. Genau wie schon bei Battlefield 3 und gerade Teil 4, welches zu Beginn gar unspielbar war. Früher war es üblich das Spiele immer wieder verschoben wurden. Für Die Siedler 3 bin ich mindestens 10 mal in den örtlichen PC-Handel gegangen um wieder nach Hause geschickt zu werden, mit der Nachricht dass das Spiel erneut verschoben wurde. Das wünscht man sich natürlich nicht zurück, aber drei Monate Release nach hinten verschieben hätten BF1 gut getan. Zum Einen ein paar lästige Bugs (Friendsystem), zum Anderen und noch viel mehr der Content-Mangel, wären dafür triftige Gründe gewesen. Aber hey, nun war es halt erschienen und schon nach dem ersten Trailer stand fest: Das wird ein Fest.

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr artikel Alle anzeigen

THIS IS BATTLEFIELD gewinnt internationalen Kurzfilmpreis
Battlefield OneBattlefield V
13/11/2019

BF1: A list with all melee wepaons in Battlefield 1
ArtikelBattlefield One
10/3/2019

Eine Lobeshymne auf Battlefield 1 und ein Goodbye
ArtikelBattlefield One
16/11/2018