Eine Geschichte vom Battleground

So, Geschichtsstunde. Das war gerade zu lang für Whatsapp. Viel Spaß beim lesen.

Part I: Gefangene Ihrer selbst

Was 1 Runde. Am Freitagabend Daddeln statt Saufen mit Zottel und Ponte. Abgesprungen über den Häusern zwischen Lipovka und Prison. Der Plan: die Gegner am Prison überraschen und überwältigen. Mit einem Jeep geht es kurz vor den Eingang. Dort ging’s einigermaßen gut und wir konnten ein ganzes Squad ausschalten. Ein Zweites hat uns dann so lange unentdeckt von den Felsen um das Prison beschossen, bis wir wegen der Zone abhauen mussten. Dann ohne Auto – weil der Jeep stand in der Schusslinie der Gegner – Sprint Richtung Zone mit ganzen 8 Verbänden Heilmittel im Gepäck. Nach mehrmaligen Zwischen-Heilen außerhalb der Zone dann zwei Autos gefunden. Ich bin vorweg geheizt und gerade so mit einem kleinen Strich Energie überlebt. Zottel ist auf dem Weg in Pontes Auto abgekratzt, der arme Kerl hat es nicht geschafft.

R.I.P. Zottel; der arme Kerl hat es nicht geschafft.

Part II: On the run

Ohne Energie – weder in der Healthbar noch als Loot – geht es dann also mit unseren zwei Fahrzeugen direkt weiter durch das Farmland, da die Zone schon wieder weitergeht. Nicht lange und wir werden von allen Seiten beschossen. Von wirklich ALLEN Seiten. Der erste Halteversuch südlich von Pochinki an einer Farm um nach Medic-Stuff zu suchen: “hast du gerade eine Tür aufgemacht?”, “NEIN!” – wieder schnell ab in’s Auto und weiter uuund Ping, Pang, Pong … Bis wir wirklich ein Mal durch die ganze Zone geflüchtet sind. Wer bremst verliert. Immer noch nichts zu heilen. Dann finden wir 10 Verbände, einen Energiedring und es geht weiter, denn: die Zone ist schon wieder da! 10 Verbände reichen übrigens genau für ein Mal voll aufladen …

Unser Reiseverlauf. (das wäre dich auch ne geile Abschlusskarte nach jedem Match …)

Part III: Crawl, Pray, Love

Gerade endlich mal eine Sekunde Ruhe, haut Ponte einen Schuss raus auf einen der am Drop auf dem Hügel gegenüber steht. “Save Kill”, sagt er noch ganz läppisch. Natürlich nicht und direkt werden wir wieder von meheren Seiten beschossen. Irgendwie können wir auf dem Feld vor uns an den Farmlands noch eine steile Kante erreichem. Liegend beobachten wir dann den Krieg und lauschen den Schüssen aus jeder Richtung vor uns auf dem Berg. Unwissend wie es weitergeht, fällt ein Drop 20 Meter vor uns in die nächste Zone. Unsere einzige Deckung. Wir robben hin. Dazu gibt es noch eine fette M24 mit 8x-Sucher.
Am Horizont an einem Hang liegen nichts ahnend 4 Leute, ein Squad und gucken in die falsche Richtung. Auf “3-2-1” dann das Feuer eröffnet mit dem neuen Sniper und Ponte mit seiner Kar. Zwei sind down. Die anderen Spieler werden wieder aufmerksam und ballern alle los. Von 10 Leuten runter auf 4 in fünf Sekunden. Wir sprinten zum Stein – im Hintergrund die ganze Zeit noch geballer. Stein erreicht. Die Zone kommt. Die Jungs rennen auf uns zu. Finale. Erster Schuss. Links, rechts, links und rechts. Daneben. Treffer. Einer von beiden legt sich hin, Ponte macht direkt den Headshot. Der letzte gehört mir. BOOM HEADSHOT. yum yum Chicken Dinner.

Chicken Dinner am 01-12-2017 mit Ponte und Zottel
weiterlesen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.