CS:GO Danger Zone Guide

Update: 19.01.2020: Ich habe den Artikel ein mal umgeschrieben und an die “Spielevorstellungs-Artikel” angeglichen.

Vor geraumer Zeit gab es ein Major Update für das von uns allen geliebte CS:GO. Valve hat mit dem Dezember Update 2018 einen offiziellen Battle Royal Modus eingeführt. Und genau so trashig wie der Name, nämlich Danger Zone, ist auch der ganze Modus. Mich erinnert das an diese irrwitzigen Aufträge mit Voiceover Intros während der Operations. Am besten gefällt mir die geile Rock-Techno-Mukke wenn man einen Sieg eingefahren hat. 

Ab der Einführung es BR-Modus war CS:GO fortan Free 2 Play! Und zwar nicht nur GOTV und Offlinespiele gegen Bots, sondern das ganze Game. Alle bisherigen Spieler haben eine Badge bekommen (so hat man gemerkt das sie alte Accounts haben) und wurden alle zu Trusted Playern. Das warf natürlich die Frage auf ob es Cheater nun einfacher haben werden, aber durch den Trusted Player Status funktioniert das System ganz gut und ich muss sagen ich begegne so gut wie nie Cheatern – zumindest nicht bewusst.

Die Entwicklung des BR-Modus mag wohl auch einer der Gründe gewesen sein warum es so lange keine Operation mehr gab. Operation Hydra ging von Mai bis November 2017. Die neuste kam überraschend Ende 2019, also genau zwei Jahre später und dazwischen halt der Release der Danger Zone. Nun aber zum Thema: This is Danger Zone!

Yes, kein Chicken Dinner, dafür Techno-Rock Musik!

Danger Zone: Die Fakten

  • 2 Modi: Single & Duo
  • 16 Spieler (Single) oder 18 (Duo)
  • Mitlerweile 3 Maps: Blacksite, Sirocco, Jungle
  • Mapgröße: Klein, aber größer als die klassischen CS Maps
  • Rundenlänge: etwa 10 Minuten
  • Waffen aus CS:GO mit gleicher Technik, also kein Bulletdrop und gleicher Schaden!
  • Mehr Energie: Ihr habt 120 Health statt 100
  • Neue Gadgets: Heilung, Tablet (*lol*), Funkstörer, Armor & Helm, Munitionskisten, C4, Parashute, Jumpboots neue Melee Waffen (Axt) und Werkzeuge
  • Anmerkung: Trio gab es zu Anfang mal, wurde aber abgeschafft

Der Einstieg

Gesucht wird über die normale Lobby, je nachdem mit wie vielen Spielern ihr euch darin befindet, startet ihr ein Single oder Duo. Zu Beginn geht es in’s Warmup mit einer Pistole und ein wenig Munition. Sobald alle gejoint sind springt der Timer auf 10 Sekunden. Bevor es nun losgeht, muss jeder einen Spawnpunkt auf der Map wählen. Denn anders als wie bei den anderen BR Games springt ihr nicht aus einem Flugzeug, sondern werdet aus Helikoptern abgeseilt. Geil! Ist der Startpunkt ein mal gewählt, lässt sich dieser nicht mehr ändern. Jetzt könnt ihr noch ein Start-Gadget wählen und auf geht’s!

Der Starbildschirm in Danzer Zone (Januar 2020)
Der Starbildschirm in Danzer Zone zu Release Dezember 2018: Es gab noch keine auswählbaren Extras.

Looten & Inventar

Nach dem ihr abgeseilt seid, werdet ihr erst mal schnell merken, dass ihr nicht mal ein Knive habt. Deswegen solltet ihr euch schnell auf die Suche machen nach:

  1. den kleinen roten Kisten für Pistolen
  2. den kleinen blauen Kisten für Melee-Waffen, Armor und Medshots
  3. den kleinen gelben Kisten für Granaten, C4 & andere Explosives
  4. den großen roten Metall-Kisten für Primärwaffen, also SMGs und Shotguns, um diese zu öffnen braucht ihr eine Melee-Waffen
  5. Ihr findet mit einer Waffe nicht einmal ein halbes Magazin. Munition ist wertvoll. Ihr findet welche in den kleinen gelben Munitionskisten und nimmt diese mit “E” aufaber bitte jede Patrone einzeln 😀 Insgesamt sind es dann etwa 15 Schuss pro Kiste. Alternativ könnt ihr welche bestellen, dazu später.

Einzelne Gegenstände liegen auch so auf der Map herum, außerhalb der Kisten. Die kleinen Kisten schlagt ihr mit 3-5 Faustschlägen kaputt, mit der Axt mit nur einem Schlag. Es gibt übrigens kein Inventar, bzw. keine extra Ansicht dafür. Eure Ausrüstung seht ihr wie gewohnt rechts unten am Rand mit den kleinen Nummern wie ihr dieses auswählt. Das wirkt am Anfang wohl etwas überfüllt wenn man viel Kram einsammelt, aber daran gewöhnt man sich schnell. Dazu kommt der Medishot, welchen ihr mit mit “X” auswählt.

Kein Flugzeug, wir werden aus einem Heli abgeseilt!

Kaufen im BR-Modus?

Etwas bessere Waffen als eine SMG bekommt ihr über das Buymenu. Ja, es gibt ein Buymenu. Aber jetzt kommts: beim Aufrufen dessen zückt der Spieler sein Tablet. Nice! Nun könnt ihr je nach Geld (mehr dazu später) Waffen und Ausrüstung kaufen, welche ihr dann aber nicht sofort habt. Eine Drohne (!) bringt eure Wahre und lässt diese über euch fallen. Dafür müsst ihr nicht am gleichen Ort stehen bleiben, denn die Drohne folgt euch bis sie ihre Lieferung abgeliefert habt. Als Waffen könnt ihr nun neben SMGs und Pistolen auch die Scout und Famas oder Galil kaufen. Die richtig dicken Waffen (M4, AK, AWP) gibt es nur im Drop, welcher ab der Hälfte der Runde irgendwo vom Himmel fällt. Aber denkt dran, auch der kommt ohne viel Munition, also immer genug Geld für Munitions-Einkäufe bereit halten wenn ihr den aufsammelt.

Mit TAB könnt ihr ebenfalls das Tablet aufrufen um die Map anzugucken. Hehe, genial. Diese ist in Hexagons aufgeteilt. Sind diese gelb gefärbt, befindet sich dort ein Spieler. Ansonsten könnt ihr Gegner auch anhand der Drohnen aufspüren, da diese Lieferungen immer über deren Köpfen abschmeißen werden. Außerdem gibt es SD-Karten mit denen ihr euer Tablet upgraden könnt um die nächste Zone vorauszusehen.

Das Buy-Menü

Das Geld

Geld liegt ebenfalls in der Map herum. Ihr startet mit 500$, herumliegende Bündel geben 50$ und ihr bekommt pro neuer Zone 100$. Das meiste Geld bekommt ihr wohl wenn ihr die Kohle von erledigten Gegnern aufsammelt, oder über die Spezialaufträge:

Safes: Einfach nur C4 planten und abwarten. Der Safe spuckt dann wahres Bares aus. 500$ wie auch die anderen Aufträge. Ist ein Safe scharf geschaltet, hört das Beepen. Explodiert er, hat er in etwa einen Radius wie die Bombe auf den normalen Maps.

Hostages: Nehmt eine Hostage auf und bringt sie zu einem der zwei fixen Safe-Zones. Gibt ebenfalls 500$ und es gibt mehrere Hostages auf einer Map.

Breefcases: Ihr bekommt einen Auftrag um einen zufällig ausgewählten Gegner zu töten. Dieser wird fortan auf eurer Map markiert und gibt dann eben mehr Geld, ich glaube 500$. Wird der Spieler von einem anderen getötet, wird dieser zum neuen Target.

Weitere Gadgets

Medshots: Geben 40 HP. Ihr habt wie erwähnt 120 HP statt der 100 im Hauptspiel und man kann nur 2 davon gleichzeitig tragen. Ihr habt von Beginn an 1 dabei.

Neue Melee Waffen: Die Axt z.B. kann geworfen werden und macht 40 HP Schaden. Ich glaube das gilt für alle außer dem Messer.

C4 und Breach Charges: C4 wird wie im Spiel geplantet, einfach überall auf der Map und mit Timer. Die Breach Charges werden wie C4 in anderen Spielen geworfen/gelegt und können mit einem Auslöser gezündet werden.

Distraction Grenade (Decoy): Anders als die Decoy macht diese Granate keine Schüsse sondern Schritte.

Sprungfallen: Werden abgelegt, 3 Stück nimmt man auf und katapultieren den Gegner in die Höhe -> Fallschaden.

Sprungschuhe: Könnt ihr aufsammeln und damit höher springen, seid aber auch deutlich dabei zu höhren.

Fallschirm: Rettet euch vor Abgründen, gerade in der letzten Zone hammer. Rettet euch aber auch vor den Sprungfallen.

Schild: Das Schild aus CS:Condition Zero ist zurück. Aufnehmen lohnt sich, da es Schüsse von hinten blockt. Allerdings seid ihr besser sichtbar würde ich sagen und könnt nicht schießen wenn ihr es euch vorhaltet. Aber, auf offenen Flächen, bei den ganzen guten Schützen in CSGO die einzige Rettung.

Dronen Pilot Tablet: Kann man als Startgadget wählen. Damit fliegt ihr umher und sammelt Gadgets ein.

Anmerkung: Valve hat in der Beta für Danger Zone viel versprochen, wie auch diese ganzen crazy Gadgets. Und sein Wort gehalten. Nach nicht allzulanger Zeit waren alle angekündigten Features im Spiel.

So sieht übrigens die Zone aus!

Respawn

Gibt es! Seid ihr tot, spawnt ihr einfach nach wenigen Sekunden neu, also werdet erneut abgeseilt. Dabei könnt ihr wählen wo auf der Map. Beim zweiten Mal dauert es länger zu spawnen, beim dritten Mal noch mehr usw. Ihr könnt natürlich nur neuspawnen wenn euer Mate noch lebt. Und ab der vorletzten Zone oder so gibt es keine Respawns mehr.

Die Map

Die mitlerweile drei Maps bieten einige Überraschungen für euch. So gibt es auf Blacksite und Sirocco viele Wege im Untergrund, wie Höhlen und eine Bunkeranlage. Alle drei Maps sind voll begehbare Inseln. Auf der “Gras-Map (Blacksite) gibt es Bretter in den Bäumen, auf denen man sich theoretisch gut verstecken könnte. Nur theoretisch, da ihr ja die schicken neuen Orangenen Knastianzüge anhabt und eigentlich gut sichtbar seid. Ansonsten gibt es Häfen, Militärbasen, Türme … eben ganz klassisch. Empfehlen würde ich als Neuling auf Blacksite den Leuchtturm, dort gibt es besonders für Solo genug Stuff, auch am Strand wo ihr dann relativ safe wieder aufs Festland kommt. Auf Sirocco auf der kleinen Insel oben links und auf Jungle, der neusten Map, bei dem Funkturm: Bhop ist angesagt!
Was gibts noch:

Selbstschussanlagen: Auf der Karte verteilt stehen diese und unter ihnen immer ein Item. Man kann die aber ganz leicht überlisten, in dem man sie von einer Seite überrascht und zerschlägt, nach dem ersten Schlag bewegen diese sich nämlich nicht mehr.

Türen gegen Geld: Man kann Türen mit jeweils 1 Item darin aufkaufen. Ich meine aber das lohnt sich meistens nicht für z.B. eine Flash. Da es immer nur Gitter davor sind, seht ihr immer wofür ihr euer Geld ausgebt.

Die Zone!: Pah, fasst vergessen. Sie wird nicht kreisförmig kleiner, sondern immer eines oder mehrere der Hexagons. Sie zieht nie so viel ab wie die letzte bei PUBG, aber genug um euch in ein paar Sekunden zu töten. Da die Map aber klein ist, solltet ihr immer rechtzeitig wieder in die Zone kommen. Ach und die Zone ist schwarz weiß, zischt fies und sieht mit der in BF:Firestorm am coolsten von allen Zonen aus.

Tips and Tricks

Folgendes solltet ihr auf jeden Fall berücksichtigen:

  • Ihr habt wie gesagt super wenig Munition zu Beginn, daher am besten nie sprayen sondern mehr tabben. Munition ist mit das wichtigste in der Danger Zone!
  • Wenn ihr die gleiche Waffe findet die ihr schon habt z.B. eine Glock, dann könnt ihr diese aufnehmen und nehmt so ein wenig Munition auf. Das geht nur bei exakt der gleichen Waffe
  • Verstecken wenn ein Mate tot ist und den Respawn abwarten
  • Geld sparen sparen sparen und eine Scout kaufen. Mit den Distanzen ist die sehr stark. Im Drop gibt es zudem ganz selten die AWP – damit seid ihr King
  • Eure Einkäufe fliegen zu eurem Tablet. Schmeißt ihr das als weg und kauft vorher etwas, könnt ihr die Gegner auf eine falsche Fährte locken
  • Die Hexagons färben sich ein auch wenn ihr kein Tablet dabei habt
  • Die Deagle killt mit einem Headshot immer mit einem Schuss
  • Molotow und Firebombs brennen Gras weg
  • Achtet immer auf die Dronen, da sie die Gegnerpositionen verraten können
  • Ihr könnt im Buymenu eurer Tablet aufrüsten und so umherfliegende Dronen übernehmen. Dieses coole Feature übersieht man leicht!
  • Ihr könnt mit dem “Wurf-C4” verschlossene Türen aufsprengen
  • Bleibt an der Kante eures Hexagons, wenn ihr nicht wisst ob ein Gegner bei euch ist, verlasst es und schaut ob es sich umfärbt
  • Benutzt Ammo-Boxen nicht für Shotguns, da ist immer genug Munition dabei
  • Mit Rechtsklick (Charge-Hit) könnt ihr dem Gegner die Waffe aus der Hand boxen … whaaaat?
  • Achtung Bug: Manche sehen die Zone nicht. Das ist bei mir auch gerade so, hoffe das wird bald geklärt.
  • Ihr könnt die Maps über die Konsole ohne Gegner laden und erkunden:
 game_type 6
 game_mode 0
 map dz_blacksite bzw. map dz_sirocco 

Danger Zone Ranking-System

Ein Battle Royale Game mit funktionierendem Ranking-System. CS:GO führt jetzt sein bekanntlich sehr gut funktionierenden Skill-Groups auch in die Danger Zone ein. Es gibt 15 Ränge, vom Hasen bis zum Wolf. Auch mal ne nette abwechslung statt Silver, Gold, Diamand und Co. Die Ränge sind seit Juni 2019 im Spiel.

Danger Zone Skill-Groups

Fazit

Die Danger Zone bockt richtig! Ich habe mal ein paar Runden mit Orry, Zottel, CroneX und Black Dynamite gespielt, also den CS-Spielern von früher. Und ich glaube auch das nur diese wirklich Spaß dabei haben werden. Denn wer von PUBG, Apex, Fortnite oder Blackout kommt, der ist ganz andere Dimensionen gewöhnt. Und ohne Scheiß, die Source Engine finden doch auch nur noch CS-Fans geil, jeder Andere bekommt da wohl Augenkrebs. Auch das fehlende Vaulting und das Movement sind nichts für Non-CS’ler, ist klar. Nach zahlreichen Updates ist der Modus mit drei Maps für mich der perfekte BR Modus, besser hätte es Valve nicht machen können – wenn das bei CS nun unbedingt sein musste … 

Einmalig im BR-Genre: Der “Play Again Button”
weiterlesen ...

Kommentare

  1. Hanni says:

    Es bockt echt richtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.