COD_

Mein Fazit zur Call of Duty MWII Beta

Letztes Wochenende bis einschließlich Montag fand die offene Beta für das neue Call of Duty Modern Warfare II statt, dem direkten Nachfolger zu unserem geliebten COD:MW von 2019. Nicht enthalten in der Beta: der Gunfight Modus. Na gut, dafür aber gar nicht mal so wenige Maps und auch mehrere Modi, von Domination, über TDM, Hostage Rescue bis hin zur neuen Version von Groundwar. Insgesamt fühlt es sich auch ziemlich fertig an, eben nur mit eingeschränkten Inhalten. So ne richtige Beta ist es also nicht, viel mehr kann man wie bei den meisten Tripple A Betas sagen, dass es sich um eine Demo handelt.
Ich hab’s jeden Falls ausprobiert und will für diejenigen die keine Zeit oder keine Lust hatten einmal festhalten was ich nach dem Anspielen so davon halte.

Nur neue Inhalte oder was ist sonst seit 2019 passiert?

Also wie zu erwarten kommen ein ganzer Haufen neuer Maps, sowie das auch schon 2019 angekündigt wurde. Die Knarren werden wohl nicht groß variieren im Vergleich zum Vorgänger, weil lasst uns ehrlich sein, Modern Warfare und die Warzone hatten am Ende so unendlich viele davon, was soll da noch kommen. Wie auch immer, genug werden es auf jeden Fall sein, hoffentlich aber nicht wieder ein paar wenige die OP sind und den Rest überflüssig machen. Außerdem kommen neue Modi wie der Hostage Modus. Und natürlich die Warzone 2 sowie ein neuer Battlepass und nen Haufen neuer Features beim Movement, auf die ich hier aber nicht weiter eingehe.

Ansonsten fühlt es sich echt extrem nach COD MW 2019 an. So sind z.B. manche Sounds und Assets einfach übernommen worden. Macht aber nichts, da die Maps (zumindest die in der Beta) schon ne ganze Ecke besser aussehen und das meiste neu ist. Ach und das Menü ist auch ziemlich ähnlich, ist aber auch OK da das ja nie ein Problem war. Also irgendwo fühlt es sich an wie .. ja wie Modern Warfare 2. Und genau das ist es ja auch.

Was ist gut?

  • Die Maps sehen echt cool aus!
  • Das MW2019-Gefühl wieder da und das war ja schließlich auch ein gutes Spiel
  • Gunfight ist angekündigt (sonst werde ich MW2 nicht kaufen)
  • Schnellere Einstiege, kürzere Pausen beim Spawn und vor Rundenbeginn
  • Die neuen Modi sehen vielversprechend aus (Hostage Rescue, Knock Out)
  • Groundwar (Battlefield Modus) war überraschend gut, allerdings kommt es an ein Battlefield nicht heran, dazu vielleicht mal irgendwann ein eigener Artikel …
  • Freie Wahl zwischen Score- und Killstreaks
  • Die Progressbar ist gechillter, nicht mehr wie ein Actionfilm
  • Der Sound insgesamt ist irgendwie knackiger, fühlt sich gut an, aber …

Was ist nicht so gut?

  • Der Waffen und Schritte sind viel zu laut
  • Spawns waren scheiße in der Beta, wie gewohnt bei COD
  • Das Waffen leveln soll doof sein, kann ich aber nicht sagen weil ich nicht genug dafür gespielt habe
  • SBMM … ein paar nette runden und dann plötzlich nur noch gegen Schwitzer die das maximale Level der Beta erreicht haben .. aber kann man jetzt noch nicht bewerten
  • Die Spielermodels der beiden Fraktionen sehen verdammt gleich aus, ich habe super oft auf meine eigenen Geschossen, ach und die rote Markierung über den Gegnern ist weg!
  • Sounds und Assets teilweise aus MW2019 übernommen, muss aber nicht unbedingt schlecht sein

Kaufen?

Ich glaube diejenigen die es eh spielen, rechnen nicht damit dass sich alle das Game für 70 Kracher kaufen werden. Auch für die nächste LAN wird euer MW2019 noch genügen. Also liegt es ganz bei euch ob ihr Bock auf den Multiplayer habt. Dabei sind auf jeden Fall Luke, Niceguy und Fleisch. Für den Feierabend hat ein vernünftiges Call of Duty mit seinen schnellen und kurzen Runden auch mal was. Die Warzone 2 bleibt übrigens kostenlos, also rein für das Feeling vom neuen COD braucht ihr gar nichts ausgeben. Nach den ganzen Vorbesteller-Dramen in letzter Zeit warte ich erst mal bis zum Release, das Geld ist aber schon auf dem Steamkonto …

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert