COD_

Call of Duty Battle Royale ist hier: Warzone mit 150 Spielern

Jetzt wird es richtig kreativ. Heute am 10. März um 16 Uhr startet der neue Battle Royale Modus von Call of Duty Modern Warfare. Unter dem Namen Warzone wird es künftig zwei unterschiedliche Modi geben.

Eine der ersten offiziellen Screenshots

Die Fakten

Wie von einem Battle Royale Modus gewohnt startet alles mit dem Absprung aus einem Flugzeug. Genauso ist das Looten weiter ein Bestandteil des Spiels. Allerdings gibt es ein paar Neuerungen die euch überraschen werden.

  • Wie in Apex geht gibt es nur einen 3er Squad Modus
  • Gespielt wird mit 150 Spielern
  • Die Karte ist groß und heißt Verdansk
  • Die Map setzt sich wie in Blackout (Black Ops IV) aus bekannten Call of Duty Karten zusammen
  • Es gibt 5 Fahrzeuge: Truck (Stark gepanzert, sehr langsam), Jeep (Tactical Rover, wenig Schutz), SUV (langsamer aber mehr Schutz) Transporthelikopter, ATV (2-Personene Quad)
  • Die Zone ist eine grüne Gaswolke – also auch etwas kreativer wie die Feuerwand bei Firestorm (Battlefield V)
  • Man heilt nach einer Zeit von alleine, zusätzlich kann man 3 Rüstungsplatten aufnehmen und anlegen (wie in Firestorm)
  • Attachments liegen nicht rum und können nicht getauscht werden, die sind fest an den Waffen
  • Loot gibt es in Kisten, liegt auf dem Boden in Gebäuden etc., oder kann gekauft werden (wie in CS:GO)
  • Es gibt ein Pingsystem wie in Apex (oder CS:GO)
  • Der Modus erscheint direkt einen Tag nach der offiziellen Ankündigung, wie bei Apex Legends
  • 16 GB Update bzw. zwischen 80 und 100 für die Free2Play Variante
Man kann Gasmasken finden mit denen man länger in der Zone überlebt, denn die Zone ist eine grüne Giftgaswolke

Die Highlights

Die Tatsache das zu dritt und nicht im gewohnten 4er Squad gespielt wird kann ich nicht ganz nachvollziehen und finde ich schade. Aber jetzt passt auf, denn Warzone hat so einige Highlights.

  • Das Spiel ist Free 2 Play und läuft ohne das Hauptspiel zu besitzen
  • Crossplay ist wie im Hauptspiel möglich (PS4, XBOX und PC)
  • Man sammelt während eines Matches Geld wie in CS:GO’s Danger Zone: An bestimmten stellen auf der Map können damit Ausrüstung, Field-Upgrades und Killstreaks gekauft werden
  • Man kann außerdem mit dem verdienten Geld Revive-Tokens (Squad Buyback) erwerben
  • Es wird Ingame-Aufträge geben (ebenfalls wie in CS:GO), bei denen man einen bestimmten Spieler umlegen muss oder eine Flagge einnehmen.
  • In Loot-Drops ist nicht irgendeine gute Waffe, nein, man kann aus seinen 10 eigenen Loadouts aus dem Main-Game wählen!
  • Ganz neu im Genre: Ist man tot ist es noch nicht vorbei, sondern man kommt ins „Gulag“ (Gefängnis). Dort läuft man umher und wartet auf seinen 1on1 in der Arena. Gewinnt man, wird man neu aufgesetzt. Während man wartet kann man den anderen Spielern beim 1on1 zugucken oder sie mit Steinen bewerfen …
  • Hat man genug Geld gesammelt, kann man sich ein Wiederbelebungskit kaufen und sich selbst neu auferstehen lassen!
  • Zwei Gamemodes: Battle Royale und Plunder
Es gibt fünf Fahrzeuge: Quad, SUV, Druck, Jeep und Heli. Der Panzer aus dem Groundwar Modus ist noch nicht angekündigt.

Der neue Modus Plunder

Neben dem Battle Royale gibt es noch den Modus „Plunder“ (Beutejagt auf Deutsch). Die Fakten:

  • Man unbegrenzt neu spawnen
  • Ziel ist es am meisten Ingame-Cash zu verdienen
  • Dies verdient man durch das Looten von Vorratsboxen, Feinde erledigen, Mini-Aufträge (Contracts) und durch das einnehmen von speziellen Orten
  • Man hat sein eigenes Loadout aus dem Main-Game
  • UND es gibt Killstreaks
Coole farbige Streifen wie bei Apex Legends. Der Modus hat sich so einiges von der Konkurrenz abgeguckt, bringt aber genau so viel Neues mit.

Meine Erwartungen

Der Battle-Royale Modus kann Frust mit sich bringen, wie in jedem anderen BR-Game. Aber auch die Motivation endlich als letzte übrig zu bleiben. Bei Blackout, dem ersten BR-Spiel im COD Universum haben wir es nicht geschafft – allerdings konnten wir unsere Versuche auch an zwei Händen abzählen. Aber die COD-Spieler sind halt stark und kennen ihr Spiel. Einfach wird es also nicht.

Davon mal abgesehen sind wir ja auch nicht schlecht und haben sicher eine Chance auch mal einen Sieg nach Hause zu bringen. Ich bin schon auf den Abschluss-Screen gespannt. Und natürlich auf das Gulag und ob es nicht komisch wird wenn von 150 Spielern durch die drei Respawn-Möglichkeiten (Buy-In und 1on1 im Gulag) dauernd welche nachspawnen. Der Plunder-Modus bringt noch mal etwas ganz neues mit sich, nämlich auf einer BR-Map in einem alternativen Modus zu spielen. Auch hier bin ich gespannt wie das läuft und wie das Spawn-System hier funktioniert.

Black Out lief technisch rund. Ob das bei 150 Spielern und dem ganzen Drumherum auch so sein wird bleibt abzuwarten. Und natürlich das mit den 3er Squads … Ich meine, PUBG spielen wir ja in letzter Zeit auch meist zu dritt und Apex Legends ja sowieso. Aber ist dann nun mal so. Und durch die Free2Play Option kann sich der Modus (wenn er denn gut läuft) an die Spitze der BR-Spiele katapultieren, das was Firestorm vor genau einem Jahr so herbe verkackt hat.

Ach ja, der Trailer sieht übrigens schon mal richtig SICK aus. Wir sehen uns morgen am Daddel-Dienstag!

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.